Aktuelle Auktionen

Nach erfolgreichem Import aus Japan werden die Auktionstiere in der Anlage der Firma Rhein Main Koi Vertriebs GmbH einer gründlichen Quarantäne unterzogen und werden während dieser Zeit engmaschig von der Tierärztin Frau Dr. Anne Christine Schleicher überwacht. Frau Dr. Schleicher betreut ganzjährig die komplette Anlage und zertifiziert den Gesundheitszustand der Bestandsfische und der Hälterung in regelmäßigen Abständen. So kann ein bestmöglicher Gesundheitszustand hergestellt und nachgewiesen werden.

Die Anlage der Firma Rhein Main Koi verfügt über sieben voneinander getrennte Kreisläufe zur Hälterung der Koi. So ist es weitestgehend möglich die Tiere für die Dauer der Quarantäne nach Züchter oder Import separat zu halten. Nach den Vorbereitungen der Fische in Japan und dem langen Transportweg nach Deutschland ist es wichtig die Tiere bei Wohlfühltemperatur (24 oder sogar 26 Grad aufwärts) zu hältern. Dies dient dazu den beim Transport erlittenen Stress abzubauen und den Fisch wieder in eine optimale gesundheitliche Verfassung zu bringen. Ist dieses Ziel erreicht, kann im Anschluss an eine gewisse Eingewöhnungszeit dann später auch eine kontrollierte Vergesellschaftung in unseren Becken erfolgen.

Mit all den von uns ergriffenen Maßnahmen verfolgen wir ein Ziel: Unseren Kunden die gekauften Koi in perfektem Zustand und in allerbesten Kondition zu liefern.